Vier Stockerlplätze beim NÖ Landesbewerb

Mit zwei Siegen und einem 2 bzw. 3 Platz kehrten unsere Gruppen vom Niederösterreichischen Landesbewerb in St. Pölten nach Hause.

Da der Niederösterreichische Landesverband das Gerät für die Weltmeisterschaft in Villach stellt, wollten wir uns die Chance natürlich nicht entgehen lassen und vorab schon einmal einen Lauf mit diesen Schläuchen und Saugern zu absolvieren.

St. Martin 2 startete mit einer Angriffszeit in Bronze von 32,9 Sekunden, kassierte aber leider 10 Fehlerpunkte,
Mit der fünftbesten Staffellaufzeit von 50,36 von über 600 Gruppen setzten Sie dann nochmal ein großes Ausrufezeichen.
In Silber waren es leider wieder 10 Fehlerpunkte die einen sensationellen Lauf mit einer Endzeit von 34,9 Sekunden zunichte machten.

St. Martin 1 schafft das große Ziel, Selbstvertrauen für den WM in 10 Tagen zu tanken. Die Uhr stoppte bei 27,72 Sekunden. Wenn man bedenkt, dass bis zum heurigen Landesbewerb in Nö noch keine Gruppe unter 30 Sekunden gelaufen ist, konnte das der eine oder andere Zuschauen nicht wirklich verstehen.
Im Staffellauf wurde dann nochmals alles herausgeholt. Die Endzeit von 47,07 Sekunden ließ so manchen Bewerter schmunzeln. Die zweitbeste Staffellaufzeit an dem Tag war mit 49,24 Sekunden um über 2 Sekunden langsamer.

Mit eine Zeit von 35 Sekunden, wieder kombiniert mit einem sehr guten Staffellauf gelang auch der Sieg in Silber.

Topmotiviert und voller Selbstvertrauen geht es nun in die letzte Woche vor dem Landesbewerb und WM.

Herzliche Gratulation an dieser Stelle and die Gruppe Pellendorf an den dritten Landessieg in Serie und zur ersten 29er auf einem NÖ- Landesbewerb.

Kommende Termine

Kontakt zu uns...

Freiwillige Feuerwehr St. Martin
Schmiedgrub 13
A-4113 St. Martin i. M.
09314@ro.ooelfv.at